Das Schuljahr 2016/17

Schulfest zum 40jährigen Bestehen

Den runden Geburtstag unserer Schule feierten wir mit einer besonderen Schuljahresabschlusswoche. 

Drei Tage lang wurde in verschiedenen Projekten gewerkelt, gesungen, gebastelt, geturnt, getrommelt, ... Die Ergebnisse der Projekte wurden dann am Donnerstagnachmittag nach dem offiziellen Festakt (siehe Bilder) präsentiert.

Abends waren alle ehemaligen SchülerInnen und LehrerInnen zum Ehemaligentreffen eingeladen.

Abschlussfeier der Zehner

Zum Schuljahresende wurden drei zehnte Klassen feirlich verabschiedet. Nach einem ökumenischen Abschlussgottesdienst fand die Feier und die Zeugnisausgabe im Gesellschaftshaus in Kirn statt.

 

Wir gratulieren allen Absolventen und wünschen ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg!

weitere Fotos unter Abschlussjahrgänge...

 

 

 

The Big Challenge

Am 4. Mai 2017 war es wieder soweit – der europäische Englischwettbewerb „The Big Challenge“ hat stattgefunden und 70 unserer Schülerinnen und Schüler von Klasse 5-9 haben teilgenommen. Wir beglückwünschen hier insbesondere Lisa Wenderoth aus der 9c, die in ihrer Altersstufe den 1. Platz in Rheinland-Pfalz belegt und diverse Preise erhalten hat.

Den ersten Platz an unserer Schule belegt haben außerdem Sophie Schachtschabel (5), Rene Zajonic (6), Leonie Klein (7) sowie Marco Müller (8).

Alle Schüler wurden mit einem Zertifikat ausgezeichnet, auf die Platzierung auf regionaler und nationaler Ebene vermerkt ist.

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zum Ergebnis!

Cantania

Nach einem halben Jahr intensiver Probenarbeit war es endlich soweit: am 10. Juni fuhr eine Gruppe von Schülern der 5. bis 8. Klassen zur Aufführung des Chorwerks „50 Millionen Sekunden“ in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz. Mit dabei waren Eltern, Geschwister und Großeltern, die dieses Ereignis miterleben wollten.

Seit Februar haben die Schüler mit ihrer Musiklehrerin Heilswint Hausmann das anspruchsvolle, einstündige Werk mit viel Einsatz einstudiert. Im Rahmen des ursprünglich aus Spanien stammenden Chorsingprojekts „CANTANIA“, das vom Musikforum Kastellaun organisiert wird, wirkten bei dem Konzert über 400 Schüler und 10 professionelle Musiker, darunter zwei hervorragende Gesangssolisten mit. Im Vorfeld wurde das Werk nicht allein musikalisch erarbeitet, sondern auch Requisiten gebastelt und Choreographien geprobt.

Der Inhalt des Werkes ist nah am Lebensalltag der Kinder angelehnt:

50 Millionen Sekunden verbringen Schüler durchschnittlich in der Schule. Dabei durchleben sie ein Meer von Gefühlen und Erfahrungen – von der Schüler-Lehrer-Beziehung über Freundschaft, Glück und Enttäuschung bis hin zu Leistungsdruck und Mobbing. Kraft- und schwungvoll, ruhig und berührend wurde die Musik, mit viel Engagement von motivierten Kindern gesungen. Das Konzert war für Mitwirkende und Zuhörer ein großes und eindrückliches Erlebnis. Am Ende des Nachmittags sah man begeisterte und strahlende Gesichter, wohin man schaute. Das Singen in solch einem großen Chor gemeinsam mit den Musikern war für alle Beteiligten eine einzigartige Erfahrung!

Klassenfahrt der Sechser

Die Klasse 6a und 6c verbrachten ihre Klassenfahrt im Walderlebniszentrum Soonwald bei Stromberg. Während des dreitägigen Aufenthalts arbeitete die Klasse mit Holz, wanderte mit GPS-Geräten durch den Wald und schaffte sich aus eigenen Kräften in luftige Höhen.

Die 6b und 6d verbrachten drei ereignisreiche Tage unter dem Motto "Natur und Kultur" in Saarbrücken mit Frau Flesch, Frau Kulhanek und Herrn Dalheimer.

Am ersten Tag besuchten sie einen Kletterpark, übten sich in Teamwork und nutzten begeistert die einzige "Fly-line" in Deutschland.

Am zweiten Tag folgten Führungen durch Saarbrücken und das Weltkulturerbe "Völklinger Hütte". Dort besuchte die Gruppe auch die Inkaausstellung mit viel Gold und Mumien.

Am letzten Abend wurde gegrillt, was die Saarländer "schwenken" nennen.

Neben Murmeln, die als "Saarländer Klicker" von den Stadtführern ausgeteilt wurden, nehmen die Schüler und Lehrer viele schöne Erinnerungen mit.

Abschlussfahrt der 10b und 10c

Zum Abschluss ihrer Realschulzeit sind die Klassen 10b und 10c mit ihren Lehrern Herrn Flammann, Frau Pongratz, Frau Hermes und Herrn Lohner auf die nordfriesische Insel Sylt gefahren, wo sie den Nationalpark Wattenmeer kennenlernen dürften. Die Schüler zeigten ihr Können im Windsurfen und haben diesen sportlichen ersten Tag mit einer Radtour von Hörnum nach Westerland und zurück abgeschlossen, wobei das ein oder andere Fischbrötchen vertilgt wurde. Bei einer Wattwanderung lernten die Schüler viel über Wattwürmer, die Dünenvegetation, Schnecken, Strandkrabben und Muscheln, aber auch über Küsten- und Umweltschutz auf der nördlichsten Insel Deutschlands. Das Eintauchen der nackten Füße in den kalten Schlick war für alle ein ganz neues, naturnahes  Erlebnis. Bei einer zweistündigen Schiffstour zu den Seehundsbänken konnte man die Robben und Seehunde aus größter Nähe begutachten. Während dieser Tour bekamen die Schüler und Schülerinnen außerdem live einen Seetierfang mit und erhielten etliche Informationen über Krabben, Schnecken, Seehunde und Seesterne. Letztere durften sie sogar auf der Hand halten. An ihrem Abschlussabend grillten sie Marshmallow-Sandwiches bevor der Abend wie jeder Zuvorige mit einem Besuch am Meer hinter den Dünen abgeschlossen wurde. Es war eine tolle Klassenfahrt, die sicher allen in Erinnerung bleiben wird.

Schülerleistungsschreiben

Die Realschule plus Auf Halmen Kirn beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am Schülerleistungsschreiben. 

Der Wettbewerb im Tastschreiben umfasst eine 10-Minuten-Abschrift (korrekte Erfassung eines unbekannten Textes auf Zeit) mit einem Text ohne Silbentrennungen; eine Mindestanschlagszahl ist nicht erforderlich.
Ferner wird ein Fremdsprachenwettbewerb angeboten, der ebenfalls aus einer 10-Minuten-Abschrift mit einem Fremdsprachentext ohne Silbentrennung besteht. Jede mit mindestens der Note "ausreichend" bewertete Arbeit wird mit einer Urkunde belohnt. Die Urkunden eignen sich sehr gut als zusätzlicher Leistungsnachweis für Bewerbungsunterlagen.
 

Mit 152 Anschlägen pro Minute und der Note „sehr gut“ erzielt die Schülerin Jana Marie Wagner (7a) das beste Ergebnis unserer Teilnehmer.

Urkunden mit der Note „sehr gut“ erhielten: Jana Marie Wagner, Lisa Schick in Landes- und Fremdsprache, Nils Stallmann, Marius Huck, Katharina Laura Preßnick, Melina Schulz, Janine Kleid, Nele Kapellen in Landessprache und Justin Eckes, Lara Knezovic, Andreas Weichel, Philipp Gärtner, Lisa Wichter, Tom Ebert in Fremdsprache.

Aktionstag

Am 10.05.17 wanderten die Klassen 5b, 6a und 6c bei herrlichem Wetter von der Schule aus nach Sankt Johannisberg zum Skywalk (und zurück). Bei ausgelassener Stimmung genossen Schüler sowie Lehrer die wunderbare Landschaft.

Musicalbesuch

Am 01. März 2017 besuchten Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen das Musical „Tarzan“ in Oberhausen. Die Musik von Phil Collins sowie die Bühnenshow begeisterte alle Teilnehmer der Musicalfahrt.

Burgenbau im Kunstunterricht

Im Rahmen des Kunstunterrichts fertigte die Klasse 6d mit ihrer Klassenlehrerin Frau Flesch Burgen aus verschiedenen Materialien an.

Der Entstehungsprozess und einige Ergebnisse werden hier präsentiert:

Faschingsparty

Am 22.02.17 organisierte die SV eine Faschingsparty für die Fünft- und Sechstklässler. Neben Speis und Trank sorgten die Schülermitverantwortung für ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Spielen, Kostümprämierung und gemeinsamer Tanzeinlage.

Studie des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Im Frühjahr/Sommer 2015 nahmen 23 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 an einer Studie des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) teil, die dem Vergleich der sprachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe in den einzelnen Ländern in der Bundesrepublik Deutschland diente (IQB-Bildungstrend 2015). 

 

Im Fach Deutsch wurden die Kompetenzbereiche Lesen, Zuhören und Orthografie untersucht, im Fach Englisch die Kompetenzbereiche Leseverstehen und Hörverstehen.

 

Aufgrund der umfangreichen Aufgabenmenge wurden im Fach Deutsch an einem Teil der Schulen nur Aufgaben zu zwei der genannten drei Kompetenzbereiche eingesetzt. In die Auswertungen zum Fach Englisch gingen aus Gründen der Vergleichbarkeit nur die Testergebnisse derjenigen Schülerinnen und Schüler ein, die spätestens seit der 5. Jahrgangsstufe durchgehend im Fach Englisch unterrichtet wurden.
Der Ergebnisbericht zur Studie wurde Ende Oktober 2016 veröffentlicht.

 

Die Schulspezifische  Ergebnisrückmeldung „IQB-Bildungstrend 2015 in den Fächern Deutsch und Englisch in der 9. Jahrgangsstufe“  wurde uns am 22.12.2016 mitgeteilt:

 

Im Fach Deutsch wurden die folgenden Ergebnisse erreicht:

Im Zuhören liegen die Ergebnisse im Mittel bei 493 Punkten und damit 28 Punkte über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe (465 Punkte).

Im Kompetenzbereich Orthografie erzielen die Schüler/innen einen Durchschnittswert von 480 Punkten. Dieser Wert liegt 25 Punkte über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe (455 Punkte).

 

Im Fach Englisch ergibt sich ein mittlerer Kompetenzwert im Leseverstehen von 469 Punkten und somit 13 Punkten über dem Durchschnittswert der Vergleichsgruppe (456 Punkte).

Im englischsprachigen Hörverstehen wurde ein mittlerer Kompetenzwert von 496 Punkten, welcher  45 Punkte über dem Mittelwert der Vergleichsgruppe liegt (451 Punkte).

 

Dieser Erfolg ist ein Beleg für eine gute pädagogische und qualitativ wertige Schulbildung an unserer Schule, aber gleichzeitig auch Ansporn für die Zukunft!

Tag der Berufs- und Studienorientierung

Insgesamt 23 Unternehmen aus dem Raum Idar-Oberstein und Bad Kreuznach boten den ca. 180 Jugendlichen am Tag der Berufs- und Studienorientierung ein informatives Angebot, um sich sowohl praktisch als auch kognitiv mit verschiedenen Ausbildungsberufen auseinander zu setzen. Darüber hinaus erhielten die Schüler/innen Informationen aus erster Hand von den Arbeitgebern zum Thema Bewerbung, Ausbildungsstellen und Praktikumsmöglichkeiten. Die Arbeitgeber nutzen die Gelegenheit ihr Unternehmen zu präsentieren und für freie Praktikums- und Ausbildungsstellen zu werben. Für beide Seiten also eine tolle Chance, wichtige Kontakte zu knüpfen!

Die teilnehmenden Unternehmen lobten die gute Organisation dieser Veranstaltung, die eine absolute Premiere war. Denn sie wurde erstmals von der Realschule plus „Auf Halmen“ in enger Kooperation mit der Realschule plus „Kyrau“ und Frau Prinz von der Agentur für Arbeit auf die Beine gestellt. Fazit: Versuch gelungen, Wiederholung geplant!

Darüber hinaus fand am gleichen Tag ein gemeinsamer Elternabend statt, bei dem die Eltern und anwesenden Kinder den Tag Revue passieren ließen. 

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Unternehmen!
Dachdeckermeisterbetrieb Ronny Stein, Simona, Westnetz, Hörgeräte Ritter, Sanomed, Agentur für Arbeit, Wayand, Barth Steinmetz, Schneider Bau, Lidl, Landwirtschaftskammer, Volksbank, Hauptzollamt Koblenz, Bundeswehr, Gebrüder Schmidt, Autohaus Nahetal, Giloy, Hay, Müller Sien, Fissler, Barmer, Steuerberaterkammer RLP, Effgen

Betriebsbesichtigung bei der Firma Hay

Am 11.1.2017 besuchten die beiden WiSo-Gruppen der Klassenstufe 9 mit ihren Fachlehrern Frau Lang und Herrn Jakoby die Firma Hay (Automobiltechnik) in Bad Sobernheim. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Unternehmen“ konnten die Schüler/innen einen Einblick in die Arbeit eines hiesigen und international tätigen Industrieunternehmens gewinnen. Sowohl ein Film als auch eine Führung durch die Produktionshallen gaben Informationen darüber, wie und was die Firma Hay herstellt. Außerdem durften die Schüler/innen selbst ihre Fähigkeiten anhand von kleinen praktischen Übungen im Bereich Elektronik und Mechanik testen und wurden dabei von Azubis unterstützt. Außerdem gaben die Hay-Ausbildungsleiter viele nützliche Hinweise rund um die Themen Bewerbung und Ausbildung.

Vorlesewettbewerb

Im Rahmen des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels fiel der siebenköpfigen Jury am vergangenen Freitag die Wahl nicht leicht: Nachdem die acht Klassensieger/innen des Wettstreits der versammelten Stufe 6 der Schule ihre Lieblingstexte und einen Fremdtext vorgelesen hatten, musste sie sich für den besten Vorleser bzw. die beste Vorleserin der Schule entscheiden. Die Wahl fiel auf Monique Morschhäuser (Klasse 6a), die sich gegen 85 Mitschüler durchsetzen konnte und nun die Schule beim Kreisentscheid vertritt.

Schnupperabend

Am 8.12.16 hatten interessierte Viertklässler und deren Eltern die Möglichkeit, unsere Schule näher kennenzulernen. Wir öffneten abends für zwei Stunden unsere Pforten und boten ein abwechslungsreiches Programm an. Die Lehrerinnen und Lehrer stellten sämtliche Fächer den Gästen vor und luden zum Mitmachen ein. Beispielsweise bot das Fach Biologie einen Sinnesparcour an,  in den PC-Räumen konnten u.a. Weihnachtskarten gestaltet werden, im Fach Französisch wurde auf Französisch parliert und man hatte die Möglichkeit eine Landesspezialität zu probieren: Crêpes, außerdem konnten in der Turnhalle die Gäste ihr Geschick mit dem Ball unter Beweis stellen und im Physikraum spannende Experimente beobachten. Neben vielen weiteren Angeboten gab es im Musiksaal noch einen Besuchermagneten: Dort informierte unsere Schulleitung über unser Schulkonzept.

Malwettbewerb der Unfallkasse

Elias Müller, Schüler der Klasse 6c hat erfolgreich am diesjährigen Wettbewerb der 6. Klas-sen unter der Thematik „Einfälle gegen Unfälle“ teilgenommen. Für seinen ideenreichen Beitrag zur Unfallvorsorge erhielt er einen Buchpreis, den die betreuende Klassenleiterin Heike Trautmann am 17.11.2016 überreichte. Im Glückwunschschreiben sprachen sowohl die Un-fallkasse wie die Mainzer Ministerien für Bildung und Soziales ihre Anerkennung aus.

Insgesamt haben 4.119 Sechstklässler aus 130 Schulen teilgenommen, was den Erfolg von Elias zu einem besonderen macht. Die Schulgemeinschaft gratuliert ganz herzlich!

MdL-Besuchstag

Beim landesweiten Abgeordneten-Schulbesuchstag stellte sich MdL Dr. Dennis Alt den Fragen der Klassen 10 zum 9. November, dem Gedenktag positiver Meilensteine deutscher Geschichte (z.B. dem Fall der Mauer 1989 mit der dann möglichen deutschen Wiedervereinigung) und negativer Meilensteine wie der Reichspogromnacht 1938.

Ausgehend von seinem persönlichen Werdegang als politisch interessierter Gymnasiast bis zu seiner jetzigen Funktion als Abgeordneter des rheinland-pfälzischen Landtags berichtete Dr. Alt über parlamentarische Abläufe, die Wichtigkeit des individuellen Einsatzes für demokratische Strukturen und die Bedeutung gelingender Kommunikation, auch über Sprach- und Ländergrenzen hinweg. Eine solche sei auch in schwierigen politischen Situationen, die in den Medien und sozialen Netzwerken einen breiten Raum einnehmen, unabdingbar und dürfe nicht abreißen, weil es immer ein „Danach“ gäbe.

Dr. Alt machte den Schülerinnen und Schülern deutlich, dass ein „9. November“ sich nicht plötzlich ereigne, sondern immer eine Entwicklung und eine Vorgeschichte habe. Schlechtes Klima entstehe allmählich, fange an mit abgrenzenden Äußerungen, setze sich oft fort in Ausgrenzungen sowie Gewalt gegen Sachen und könne dann in Gewalt gegen Menschen ausarten. Jede/r Einzelne könne für sich selbst in seinem Umfeld durch aktiven Einsatz für Freiheit und demokratische Strukturen etwas dazu beitragen, sein Selbstbestimmungsrecht in einem freien Gemeinwesen auch für die Zukunft zu sichern. Der 9. November 2016 war in dieser Hinsicht für die Klassen 10 der Realschuleplus Auf Halmen ein wichtiger und bedenkenswerter Impuls.

White Horse Theatre

Schon zur Tradition geworden sind die Theater–Aufführungen des

englischsprachigen „White Horse Theatre“ an der Realschule plus Auf Halmen. Am Donnerstag, den 3. November, war es wieder soweit: zwei Aufführungen standen auf dem Programm im Gesellschaftshaus in Kirn.

 

“Silver Jane“ lautete der Titel des ersten Stücks, das für die Klassenstufen 6 und 7 aufgeführt wurde. Das Einbeziehen der Schüler und die lebhafte Folge der Szenen begeisterte das junge Publikum von Anfang an und die Darstellung in einfachem, verständlichem Englisch war dann bald auch kein Problem mehr.

 

Ein ernsteres Thema wurde bei der Aufführung des zweiten Stücks “Food for Thought“ für die Klassenstufen 8 bis 10 angesprochen. Das Betroffensein von „Anorexie“, volkstümlich als Magersucht bezeichnet, eine Krankheit, die bei 20% der Betroffenen zum Tod führt, wurde den Schülern in einfühlsamer, lebensnaher Weise vor Augen geführt. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten sie die Lebensgeschichte der Hauptperson, wobei das Ende jedoch offen blieb.

Verdient wurden die Schauspieler für ihr großes Können von den Zuschauern mit reichlich Beifall belohnt.

Oktoberfest des Fördervereins

Bei herrlichem Wetter veranstaltete am 23.09.16 unser Förderverein ein Oktoberfest auf dem Schulhof. Der Verein sorgte nicht nur für kulinarischen Leckereien, sondern auch für ein abwechslungsreiches Programm. Neben Bullriding und einer Hüpfburg konnten die Besucher ihre Kräfte beim Maßkrugstemmen messen oder ihre Geschicklichkeit beim Kistenwettrennen unter Beweis stellen. Erfreulicherweise hatten sich viele Besucher an das Motto „Oktoberfest“ angepasst und kamen in Dirndl und Lederhosen.

Feierliche Ernennung von Herrn Schmidt

Am 23.09.16 wurde Herr Schmidt nun endlich zu unserem Rektor ernannt! Aus diesem Grund fanden sich viele offizielle Vertreter und alle SchülerInnen sowie LehrerInnen zu einer kleinen Feier ein.

Bundesjugendspiele

Am 2.09.16 fanden bei herrlichem Wetter unsere diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Jeder Schüler/jede Schülerin musste sich in drei Disziplinen messen.

Begrüßung der Fünfer

Unsere neuen FünftklässlerInnen wurden am ersten Schultag in der Turnhalle mit einem kleinen bunten Programm begrüßt.

Die Realschule plus - Auf Halmen - ist aus der Realschule Kirn hervorgegangen. Unsere Schule ist eine Kooperative Realschule und befindet sich seit über 40 Jahren in der Träger-schaft des Kreises Bad Kreuznach!

EUROPASCHULE KIRN

Wir sind eine zertifizierte Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz!

TERMINE

Herbstferien

12.10. bis 23.10.2020

KURZINFOS

 

Sekretariat

Mo und Di 8:00 bis 15:00

Mi bis Fr 8:00 bis 12:30

Tel.: 06752-137530

 

Schülerbeförderung

Informationen zum Verhalten bei Fahrausfällen können Sie hier einsehen: Fahrausfälle und Verzögerungen

 

Schulbuchlisten

Die Schulbuchlisten

für das Schuljahr 2020/21

finden Sie unter diesem Link:

Schulbuchliste

 

Schließfach

Über den folgenden Link können Sie ein Schließfach an unserer Schule über unseren Partner "AstraDirect"

mieten und verwalten:

Schließfach mieten

Informationen zur Realschule plus finden Sie auch auf dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz.

Klicken Sie dazu

auf das Logo:

WETTBEWERBE

 

Wenn Sie mehr über unsere Auszeichnungen und Wettbewerbsteilnahmen lesen möchten, dann schauen Sie unter Wir über uns und Erfolge.