Familienhauswesen

Der Unterricht umfasst die Erziehung zu kritischem, ökologischem und partnerschaftlichem Bewusstsein und Handeln sowie die Beachtung und Maßnahme zur Unfallverhütung und die Vermittlung von fachspezifischen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Themenbereichen Ernähren, Haushalten, Wohnen und Freizeit. Die Lernziele und Lerninhalte der genannten Themenbereiche werden im Unterricht miteinander unter Berücksichtigung der häuslichen Umwelt der Schülerinnen und Schüler verzahnt.

 

Im Einzelnen sollten vermittelt werden:

 

-Ernährungsphysiologische Grundkenntnisse und deren Anwendung und somit verantwortungsbewusster Umgang mit der Gesundheit und gegenüber der Umwelt.

-Bewusstwerden, dass gesunde Ernährung Ernährungskrankheiten vorbeugt. Dazu gehört die ständige Aktualisierung der Kenntnisse z.B. durch das Internet und die evtl. erforderliche Umsetzung der wissenschaftlichen, medizinischen und biologischen Forschungsergebnisse.

-Kenntnisse erwerben, dass der Haushalt als sozioökonomische Einheit und seine Aufgaben in unserer sich wandelnder Gesellschaft in der Haushaltsführung ständig soziale, ökonomische, ökologische und technische Entscheidungen verlangt.

-Einblick und Bewusstwerden der Bedürfnisstruktur des Hauhaltes, verfügbares Einkommen, Erwerbstätigkeit, Lebensstandard, Umwelt, etc., welcher die Haushaltsführung bestimmen (beispielhaft die Währungsumstellung).

-Bewusstwerden sozialer Verhaltensmöglichkeiten gegenüber bekannten und unbekannten Menschen, sowie deren Lebensweise und Förderung der Bereitschaft zur friedlichen und partnerschaftlichen Lösung von Konflikten.

-Einblick in gesellschaftliche Entwicklungen und deren Einfluss auf Wohnfunktionen und Wohnverhalten. Fähigkeiten Wohnentscheidungen zu treffen, die sich an individuellen, allgemeinen und ökologischen Bedürfnissen orientieren.

-Kenntnisse über Faktoren erwerben, die das Freizeitverhalten beeinflussen und Bereitschaft zur sinnvollen Freizeitgestaltung entwickeln, die verantwortungsbewusst sowohl individuelle als auch handlungsorientierte, sozialkommunikative sowie gesellschaftliche Aspekte berücksichtigen.

 

Unsere sich schnell wandelnde Gesellschaft und Wirtschaft und die damit verbundenen veränderbaren beruflichen Anforderungen und gesellschaftlichen Bedingungen verlangen Aktualisierung, Kreativität, Lösungsmöglichkeiten und deren Verwirklichungen. Den Schülern / Schülerinnen sollen diese neuen Anforderungen unserer Zeit bewusst sollen und sich darauf einzustimmen.

 

Die Lerngruppe des Unterrichtes umfassen gemäß den Vorschriften zur Unfallverhütung 16 Schülerinnen und Schüler. die Schulküche ist in vier Einzelküchen aufgeteilt. In jeder Küche sind vier Schüler / innen. Das Fach wird im Blockunterricht alle 14 Tage erteilt. Beginn um 11:35 Uhr, Ende 14:30 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 2 Euro.  Die erste Stunde betrifft theoretischen, die anderen drei den praktischen Unterricht. Die Anforderungen werden im praktischen Unterricht auf die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Gruppe eingestellt und Vorschläge seitens der Schüler / innen – soweit sie zum Thema passen – mit einbezogen. Die Lerngruppe ist eine soziale Gemeinschaft mit allen Rechte und Pflichten miteinander und füreinander.

 

 

7. Klasse:     Beispiele aus dem theoretischen Unterricht:

Wir essen Nahrungsmittel und verwerten Nährstoffe. Die Aufgaben der Nährstoffe. Gesunde Ernährung. Ernährungskrankheiten durch falsche Ernährung. Wir informieren uns im Internet auf den Webseiten: Lifeline, Gesundheitspilot, ALK, etc. Einkauf und Werbung. Bedeutung der E-Nummern.

 

                            Beispiele aus dem praktischen Unterricht:

 

Die Schulküche, ihre Einrichtung und die Arbeitsaufgaben. Nahrungszubereitung nach Grundrezepten. Regeln und Grundfertigkeiten bei der Verarbeitung von Nahrungsmitteln. Arbeits- und Zeitplan. Adventsfeier mit selbst gebackenen Plätzchen. Wir dekorieren und lernen Tischsitten.

 

8. Klasse:     Beispiele aus dem theoretischen Unterricht

 

Projekt: Haushaltsmanagement. Projekt: Wohnung. Projekt: Wir laden ein. Schwarzes Brett: Neues aus dem Internet.

 

                            Beispiele aus dem praktischen Unterricht

 

Grundrezepte werden abgewandelt. Ausländische Gerichte. Zusammenstellung von eigenen Gerichten unter den Aspekten: gesund, preiswert und der Jahreszeit entsprechend. Selbstständigkeit bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Wir planen und laden zu einem kalten Büfett ein.

EUROPASCHULE KIRN

Wir sind eine zertifizierte Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz!

 

 

Kurzinfos

Beweglicher Ferientag

Am 30.04.18 ist ein beweglicher Ferientag.

Weitere Termine finden Sie unter "Informationen" -> "Ferienkalender".

 

 

 

Schüler-WM

Am 9.05.18 findet unsere Schülerfußball-WM statt!

 

 

 

Vorlesewettbewerb

Wir gratulieren

unserer Schülerin

Sarah Maiwald

aus der Klasse 6a

zu ihrer tollen Leistung beim Schulwettbewerb

sowie beim

Kreisentscheid

in Bad Sobernheim!

 

 

 

 

Anmeldungen

für das kommende Schuljahr

Informationen gibt es unter diesem Link: Informationen zur Anmeldung

Unsere SchülersprecherInnen

Schulbuchlisten

Die Schulbuchlisten finden Sie unter diesem Link: Schulbuchlisten für das Schuljahr 2017/18

Schließfach

Über den folgenden Link können Sie ein Schließfach an unserer Schule über unseren Partner "AstraDirect"

mieten und verwalten:

Schließfach mieten

Informationen zur Realschule plus finden Sie auch auf dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz.

Klicken Sie dazu

auf das Logo:

Unsere Wettbewerbserfolge:

Wenn Sie mehr über unsere Auszeichnungen und Wettbewerbsteilnahmen lesen möchten, dann schauen Sie unter Wir über uns und Erfolge.

Comenius

 Wir beteiligen uns wieder am europäischen

Comeniusprojekt! (2011-2013)

 

Mehr Informationen erhalten Sie unter

Wir in Europa